Klassische Homöopathie



Resonanzprinzip

Ein Erklärungsmodell ist das Resonanzprinzip. Resonanz bedeutet Echo/Mitschwingen.

Alles hat seine ganz eigene Schwingung, seine Eigenfrequenz. Wenn wir krank sind verändert sich unsere Eigenfrequenz. Krankheitssymptome, sowohl im akuten wie auch im chronischen Fall, sind bereits das spür- und sichtbare Bemühen unseres Abwehrsystems wieder ins Gleichgewicht (Eigenfrequenz) zu kommen.

 

In der homöopathischen Behandlung wird dann ein Mittel eingesetzt, das in der Lage ist bei einem gesunden Menschen diese Symptome auszulösen. Das Mittel wird nach dem Ähnlichkeitsgesetz ausgewählt, dadurch kann unser Organismus in Resonanz (gleiche Schwingung) dazu gehen. Der äußere Reiz durch das homöopathische Arzneimittel löst eine Immunreaktion in unserem Abwehrsystem aus.

 

Heilung bedeutet in der Folge, dass unser Körper durch diesen Reiz wieder in seine Eigenfrequenz gebracht wird.